WATERSHARING e.V.

Der Schutz, der Erhalt und die Erweiterung des Wassers
als Gut und Ressource ist das Anliegen des Vereins „WATERSHARING e.V.“. Der Verein hat sich am 17. Juli 2015 gegründet.

Der Name „WATERSHARING“ legt das Augenmerk darauf, dass Wasser allen gehört, von allen zu schützen ist und im Umgang verantwortungsvoll zu handhaben ist. Jedes Lebewesen hat gleichwertigen Anspruch auf Wasser, was bedeutet, dass das Gut gerecht geteilt gehört.

Privatisierung und die Folgen
Dies ist in Zeiten von Privatisierung, Fracking, Teersand, Planet Plastik, Ölkatastrophen etc., Überdüngung, massiven Pestizideinsatzes eine immer größere Herausforderung. Denn dem steht das Streben nach immer mehr Profit aus diesem rarer werden Gut – Sauberes Wasser – zu generieren immer massiver gegenüber.

Der Verein „WATERSHARING e.V.“ möchte dem einen positiven Gegenpol setzen. Dabei ist das erste Ziel Aufmerksamkeit in den Bevölkerungen und Gesellschaften dafür zu erzielen. Insbesondere die nachteiligen Auswirkungen auf Süß- und Salzwasser (Trinkwasser und Lebensraum) und den damit verbundenen Gefahren für die Gesundheit aller Spezies auf der Erde.

Internationales Netzwerk zum Schutz der Ressource Wasser
Deshalb verstehen wir uns als internationales Netzwerk, das als Verein grenzübergreifend für eine Mitgliedschaft und vielerlei Form der Mitarbeit und Unterstützung offen steht. Hierbei ist die Zusammenarbeit im Netzwerk, sowohl mit anderen Initiativen, Behörden, Organisationen, aber auch Unternehmen wichtig und förderlich.

Der Schutz des Wassers und die Erweiterung dieses Gutes, sowie der freie Zugang dazu kann nur durch grundlegendes Umdenken und durch Reformen diverser Gesetze national, aber auch international harmonisiert erreicht werden. Darin muss der Umweltschutz und insbesondere die Erhaltung des lebenswichtigen Gutes und Basisressource Wasser an allererster Stelle stehen.

Partner sind für eine erfolgreiche Arbeit wichtig
Dieses Ziel ist gemeinsam erreichbar. – Und zum Erreichen dieses Zieles mittels eines Vereins bedarf es diverser guter Partner aus unterschiedlichen Disziplinen mit dem gleichen Ziel. Das und mehr sind die Anstrengungen, die in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten den Verein und dessen Vorstand beschäftigen und begleiten.

Hierbei steht Wasser, sowohl im Lebensrecht, als auch als Lebensraum, im absoluten Fokus. Zusammen mit Partnern ist der Erhalt, der Schutz und der Ausbau von sauberen Wasserressourcen oberstes Ziel. Dies gilt für den Bereich Süßwasser (als Trinkwasser und als Lebensraum in Flüßen und Seen), als auch für den Bereich Salzwasser (Meere, Fjorde etc.). Oder um einfach den lockeren Vergleich mit unseren Wohnstätten zu bringen – wer im Wohnzimmer in die Ecke pinkelt, wischt es gefälligst auf und unterlässt es in der Zukunft. Denn die Welt ist unser Wohnzimmer – im übertragenen Sinne und nicht keine Müllhalde. Und wer lebt schon gerne auf Müllhalden?

Wasserschutz ist Artenschutz
Im Laufe der Erdgeschichte wurden viele Arten hervorgebracht, die gerade der Mensch durch Modifizierung der Umwelt und durch Überjagen in den Lebensräumen, massiv bedroht. Unser Reichtum an Arten wird von Biologen etc. immer noch erfasst. Fast täglich finden sich neue Arten. Und jede Art hat ihren Sinn im feinen Zusammenspiel „in unserem Wohnzimmer“ Erde.

Doch zeitgleich laufen wir Gefahr, aufgrund unseres Dominanzverhaltens die Vielfalt der Arten, auch mit unabsehbaren Folgen für uns selbst, massiv zu gefährden. Berühmtestes Beispiel in letzter Zeit sind hier die Bienen. Aber auch durch Überdüngung und Abgraben von Grundwasser sind heimische Wasserbestände gefährdet.

Unterstützer benötigt
WATERSHARING e.V. setzt sich hier mit Partnern für den Schutz der Wasserressourcen und somit indirekt, aber aktiv auch für den Schutz von Tier- und Pflanzenarten, sowie deren Lebensräumen ein. Eine Unterstützung dieser wichtigen Arbeit ist willkommen.