Fakten rund um Wasser

  • Die Erdoberfläche ist zu 72% mit Wasser bedeckt. Dieses Wasser teilt sich auf in 97% Meerwasser, 2,7% Süßwasser und nur 0,3% Trinkwasser.
  • Wasser kommt als einzige Substanz auf der Erde gleichzeitig in den drei verschiedenen Zustandsformen fest, flüssig und gasförmig vor.
  • Bei seiner Geburt besteht der Mensch aus ungefähr 97% Wasser. Ist er erwachsen, beträgt der Wasseranteil nur noch 70%, da mit zunehmendem Alter der Körper verhärtet und sein Wasserbindungsvermögen schwindet.
  • 92% des menschlichen Blutes besteht aus Wasser. Die richtige Art Wasser ist für eine optimale Blutzirkulation entscheidend, damit die Giftstoffe der Zellen entsorgt und neue Nährstoffe zugeführt werden können.
  • Das Gehirn setzt sich zu 90%, die Muskeln zu 75%, die Leber zu 69% und die Knochen zu 22% aus Wasser zusammen. Der durchschnittliche erwachsene Körper enthält etwa 43 Liter Wasser.
  • Der Mensch trinkt pro Jahr ungefähr das Fünffache seines eigenen Körpergewichts an Wasser. Bis zu seinem Tod trinkt er etwa 25000 bis 30000 Liter Wasser.
  • Der menschliche Körper kann in der Regel nicht mehr als drei Tage ohne Wasser auskommen. 10% Wasserverlust erzeugt schwere Mangelerscheinungen. Wasserverlust von über 20% kann zum Tod führen.
  • Der menschliche Körper ist in der Lage, durch Oxidation von Zucker, Fett und Protein einen Teil seines eigenen destillierten Wassers zu erzeugen.
  • Weltweit hat jedes zweite Kind keinen freien Zugang zu sauberem Trinkwasser und somit auch nicht zu Bildung. Denn Wasser und sanitäre Grundversorgung sind die Basis für ein gesundes Umfeld mit der Möglichkeit des Zugangs zu Bildung.
  • 2,5 Milliarden Menschen fehlt dieser Zugang zu sauberem Wasser und sanitärer Grundversorgung. 750 Millionen Menschen davon haben pro Tag weniger als einen Liter Wasser zu trinken. Und die Wege, um das Wasser zu beschaffen sind oftmals länger als 20 Kilometer in eine Richtung. Über 2 Millionen Menschen sterben jährlich deshalb.
  • Die Produktion von Lebensmitteln benötigt Wasser, doch der Verbrauch ist sehr unterschiedlich.
  • Für die Erzeugung von 1 Kilogramm Weizen braucht man 1.500 Liter Wasser.
  • Für 1 Kilogramm Rindfleisch werden 15.000 Liter Wasser benötigt.
  • Ein Rind wiegt im Durchschnitt 600 Kilo.
  • 350.000 Tonnen = 350.000.000 Kilo Fleisch landen pro Jahr auf dem Müll. Das sind in Zahlen 230.000 Rinder, vier Millionen Schweine und 45 Millionen Hühnchen, die ohne Notwendigkeit geschlachtet werden.
  • Das bedeutet eine Wasserverschwendung von 5.250.000.000.000 Litern (in Worten: 5 Billionen 250 Millionen Liter Wasser) weltweit, da immer mehr Rinder vor allem aus Südamerika importiert werden. Für die Weideflächen und zum Futtermittelanbau wie genmanipuliertes Soja weichen zusätzlich Urwälder.

Diese Liste kann selbst über Google mit Suchworten recherchiert werden. Einfach mal selbst über Google suchen, indem dieser Link geklickt wird.